Projekt: Mein Brett


Liebe Eltern,

liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder,

wesentliche Änderungen unseres Geländes an unserem Pfadfinderheim sind sicherlich aufgefallen. Dank einer für uns erheblichen Zuwendung aus der RSH-Aktion „Das Ehrenamt macht keine Ferien“ in Zusammenarbeit mit dem Sparkassenverbund ist uns diese Maßnahme ermöglicht worden. Wir gehen davon aus, dass es noch vor Pfingsten 2015  eine offizielle Einweihung/Übergabe geben wird. Bis dahin ist noch einiges zu tun. Wir möchten auf Anregung von Mirja das Projekt „Mein Brett“ als besonderen Blickfang verwirklichen, weil sich hier jedes Stammesmitglied individuell

     einbringen kann.

Was ist unter Projekt „Mein Brett“ zu verstehen?


Künstlerisch gestaltete Zaunelemente sollen auf dem Gelände die Doppelfunktion von Sichtschutz und Raumteilern übernehmen. Jeder gestaltet so ein Element (Brett) nach folgenden Kriterien:

Die Bretthöhe entspricht der augenblicklichen Körpergröße. Als Richtwert für die Breite des Elementes sind bis zu 30 cm vorgesehen. Auf jedem Brett befinden sich der Name und das Alter. Wie aus der obigen Skizze ersichtlich, ist der Begriff „Brett“ nicht wörtlich zu nehmen, es geht um Zaunlattenelemente, für deren Ausführung und Gestaltung nur die nachstehenden Sicherheitshinweise zu beachten sind. Wir wünschen uns viele kreative Ideen in der Gestaltung und der Materialwahl. Eine Befestigung mittels Holzschrauben an zwei Querlatten ist zu berücksichtigen.

 

Sicherheitshinweise:

Scharfe Kanten und Spitzen sind wegen Verletzungsgefahr  nicht zulässig, also runden und soften. Vorstehende Teile nach vorn und hinten sollten sich auf maximal 10 cm beschränken.

 

 

 

 

-

 

Fertigungsmöglichkeiten:

Wenn in der Familie die Möglichkeit besteht, die Herstellung selbst zu organisieren, ist dies ausdrücklich erwünscht. Genauso ist erwünscht, dass Eltern und/oder Großeltern dabei aktiv unterstützen.